Deine #IRRE LEERE: Show am 3./4.11.2017

Am Rande der Stadt Brandenburg steht ein Bürogebäude (DDR-Plattenbau) – mitten im Industriegebiet. Jahrelang stand es leer, inzwischen ist es größtenteils saniert, die erste Handvoll Mieter ist bereits eingezogen. Während diese sich dort mit Büros, Studios oder Lagerräumen dauerhaft einquartieren, sind wir mit unserem Projekt temporär zu Gast.

Dieser Noch-Leerstand mit seinem besonderen Charme wird für uns zur Bühne, zum Kino, zum Ausstellungsraum. Im Rahmen unseres Langzeitprojekts DEINE IRRE LEERE haben wir vor Ort Workshops für Jugendliche und junge Menschen in den Bereichen Kurzfilm, Theater und Tanz angeboten. Die Ergebnisse präsentieren wir nun auf einem Parcours über alle Etagen des Hauses.

show FB


Wir laden Sie und Euch herzlich ein, unsere Show #IRREPLATTE zu besuchen.
Am 03. und 04. November 2017, jeweils um 19:00 Uhr.
Havel-Center, Am Industriegelände 3, 14772 Brandenburg an der Havel

https://goo.gl/maps/zGq3Jt87Pym


 

Ein Projekt in Kooperation mit Lost Sense Media Academy im Rahmen des Bundesmodellprojekts Dehnungsfuge – auf dem Lande alles dicht? (gefördert vom BFSFJ, Programm Demokratie leben!).
#IRREPLATTE wird gefördert durch den Fonds Soziokultur, Aktion Mensch und die lkj Sachsen-Anhalt. Mit freundlicher Unterstützung des Havel Centers.

 

 

Advertisements

verwandte Projekte mit Jugendlichen

In der Stadt Brandenburg:

  • http://www.hörspielwochenende.de jeweils am 1.Augustwochenende seit 2007

  • Galerie Sonnensegel Winterferien 2017: Brandenburg ohne Havel? Sankt Annen-Zentrum – Futterplatz der Zombies?
  • Das Ferienprojekt wurde geleitet von Jan Beumelburg (Bild. Künstler) und Susanne Lehmann (Museologin) und findet im Rahmen des Bundesprogramms Kultur macht stark – Museobilbox in Kooperation mit der Kinder- und Jugend- Kunst- Galerie Sonnensegel und dem Industriemuseum Brandenburg an der Havel statt. 
  • Meine Stadt – Meine Zukunft :
  • Filme von Schülern Oberschule Nord/ Brandenburg Sommer 2017/18 zur Stadt Brandenburg – ein Projekt mit Johanna Eichstädt vom Büro Blau
  • http://www.kleinkunst-brandenburg.de
  • Uns verbindet etwas ganz besonderes mit dieser Stadt – Heimat. Und die ist uns was wert. Selber machen im Kleinen, statt konsumieren in der Großstadt.Wir möchten den Kreativen aus Brandenburg jedes Jahr eine Plattform bieten und einen Raum zu Entfaltung schaffen. … Unsere Motivation dieser ehrenamtlichen Arbeit entsteht nicht durch finanziellen Anreiz, sondern durch ein Gemeinschaftsgefühl, etwas Gutes für unsere Stadt und die hier lebenden Menschen zu tun.

Im Land Brandenburg:

Die Stadtentdecker     Eine bewusste, sensible Wahrnehmung vorhandener oder fehlender Qualität der Stadt, in der Kinder und Jugendliche leben, entwickelt sich kaum intuitiv. Eine Auseinandersetzung damit bedarf fachkundiger Anleitung, um das dafür notwendige Wissen zu erwerben.

Überregional:

  • http://www.stadtsache.de
    • eine App zur Stadterkundung junger Menschen von StadtBau Kultur NRW
  • https://www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/jugendbauhuetten.html
  • https://www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/denkmal-aktiv.html
  • Schülerinnen und Schüler durch eigenes Forschen und Entdecken erfahren lassen, wie Steine Geschichte(n) erzählen und historische Bauten ein wertvoller Bestandteil unserer täglichen Lebenswelt sind  – das bietet das Schulprogramm denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule der Deutschen Stiftung Denkmalschutz – Lernort Denkmal
  • http://www.dehnungsfuge.com
  • Wir wollen dem demographischen Wandel in ländlichen Regionen in vier Bundesländern etwas entgegensetzten – online und offline; mit Kunst und gesellschaftlichem Diskurs.
  • COME BACK!  Zukunftslabor ländlicher Raum
  • Eine Veranstaltung von Schnitzer& kuratiert von Julia Hinderink
  • 23. September 2017 von 11.00 Uhr bis 20.30 Uhr im Konzerthaus Blaibach