Heimwerts 2017

20170930_171355.jpg

Immer im Oktober – das schönste Wochenende im Jahr – diesmal im E-WERK

 

 

 

Advertisements

>Zeit für Kultur<


Der Kulturbeirat der Stadt Brandenburg und der Freundeskreis Kunsthalle Brennabor laden ein:

Sprechen Sie mit uns über die kulturelle Entwicklung der Stadt Brandenburg.

>Zeit für Kultur< 

Am 19.1.2018 um 19.00 Uhr im gelben Salon des Fontaneklubs.

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen die beiden Oberbürger-meisterkandidaten zu ihren kulturellen Leitlinien befragen.

Schrift an der Kaimauer

Kultur betrifft alle

Moderation des Gesprächs durch Hans Georg Helmstädter.

Zum Ausklang spielt die Brandenburger Bigband.

 

 

Deine #IRRE LEERE: Show am 3./4.11.2017

Am Rande der Stadt Brandenburg steht ein Bürogebäude (DDR-Plattenbau) – mitten im Industriegebiet. Jahrelang stand es leer, inzwischen ist es größtenteils saniert, die erste Handvoll Mieter ist bereits eingezogen. Während diese sich dort mit Büros, Studios oder Lagerräumen dauerhaft einquartieren, sind wir mit unserem Projekt temporär zu Gast.

Dieser Noch-Leerstand mit seinem besonderen Charme wird für uns zur Bühne, zum Kino, zum Ausstellungsraum. Im Rahmen unseres Langzeitprojekts DEINE IRRE LEERE haben wir vor Ort Workshops für Jugendliche und junge Menschen in den Bereichen Kurzfilm, Theater und Tanz angeboten. Die Ergebnisse präsentieren wir nun auf einem Parcours über alle Etagen des Hauses.

show FB


Wir laden Sie und Euch herzlich ein, unsere Show #IRREPLATTE zu besuchen.
Am 03. und 04. November 2017, jeweils um 19:00 Uhr.
Havel-Center, Am Industriegelände 3, 14772 Brandenburg an der Havel

https://goo.gl/maps/zGq3Jt87Pym


 

Ein Projekt in Kooperation mit Lost Sense Media Academy im Rahmen des Bundesmodellprojekts Dehnungsfuge – auf dem Lande alles dicht? (gefördert vom BFSFJ, Programm Demokratie leben!).
#IRREPLATTE wird gefördert durch den Fonds Soziokultur, Aktion Mensch und die lkj Sachsen-Anhalt. Mit freundlicher Unterstützung des Havel Centers.

 

 

Schneewittchen geweckt !

Schneewittchens Sarg aus dem Dornröschenschlaf geweckt!
Aus der Serie: Märchenhaftes Brandenburg – Kapitel: Trauer am Trauerberg

_MG_8440_f1ckr

Schneewittchens Glassarg habe ich mir immer als das Gewächshaus der Zwerge vorgestellt. So wie diese, die hinter dem Trauerberg in den hundertjährigen Schlaf gefallen zu sein schienen. Bis sie am 27. Februar 2017 mit lautem Kettensägen-Geheule jäh geweckt wurden.                                  Wofür ?

GG4--0097ckr

Frank Embert